Solarprojekt "Strom für Mabilioni"

Fahrt nach Amsterdam

Nach einem engeren Kontakt mit Brüdern der Brüdergemeinde "Brothers of Jesus the good Shepherd", in Hedaru, Same, Tansania in Afrika an Ostern 2010, haben  wir gemeinsam mit einigen unserer Lieferanten und der katholischen Kirchengemeinde "St. Franziskus" in Villingen-Schwenningen,  die Partnergemeinde von Hedaru, das Projekt "Strom für Mabilioni" in die Wege geleitet.

Für uns Mitteleuropäer ist es fast unvorstellbar keinen Strom zur Verfügung zu haben, in Tansania gibt es jedoch ganze Dörfer ohne Strom, ja sogar Krankenhäuser ohne Strom. Das nächste Schlangengift Serum lagert in einem vier Stunden Autofahrt entfernten Kühlschrank. Selbst wer das Glück hätte an ein Auto zu kommen, überlebt diese Zeitspanne nur selten.

Für das Krankenhaus Mabilioni nahe Hedaru, haben wir gemeinsam mit unseren Lieferanten eine Fotovoltaikanlage konzipiert, die es ermöglicht, Kühlschränke für Medizin, einen Sterilisator für Operationsbesteck, eine Notbeleuchtung und weitere medizinische Geräte zu betreiben.

Die Anlage haben wir inzwischen in einer Blitzaktion nach Amsterdam gefahren, damit sie über die KLM kostenlos nach Arusha an den Kilimanjaro Aiport transportiert werden konnte. Die Anlage ist sicher angekommen und nach etwas Geduld auch durch den Zoll gelangt.

Leider haben wir noch eine finanzielle Unterdeckung, die zur Zeit die Gemeinde St. Franziskus trägt. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich an diesem Projekt mit Ihrer Spende beteiligen würden. Weitere Informationen auch unter http://karibuni.jimdo.com/solarprojekt

Ihre Spende für das Solarprojekt in Mabilioni, Tansania richten Sie bitte an:

Katholische Gesamtkirchenpflege VS-Schwenningen
Sparkasse Schwarzwald-Baar
Betreff: Spende für Same "Strom für Mabilioni"
Kontonummer: 1300938
Bankleihzahl: 69450065

Esslinger Zeitung 21.06.2011

Zeitungsartikel Essliner Zeitung 21.06.2011