Photovoltaik

Photovoltaik-Anlagen tragen wesentlich zur Reduzierung des CO2-Gehalts in er Atmosphäre bei und sichern unsere Energieversorgung unabhängig von begrenzten Rohstoffen wie Gas oder Öl. Außerdem sind Photovoltaik-Anlagen gleichzeitig Kapitalanlagen mit einer sicheren Rendite, da es eine gesetzlich garantierte Einspeise-Vergütung gibt.

Hausdachanlage bis 30kW

Die aktuelle Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) beträgt ab 01.01.2013 für Fotovoltaikanlagen bis 10 kW/p 17,81Cent / kWh. Dieser Betrag reduziert sich jeden Monat um 1%. In verschiedenen Abständen werden die Vergütungssätze entsprechend des vergangenen Gesamt Markt Umsatzes weiter korrigiert.

Seit 2010 können Sie zu dem frei wählen, ob Sie Ihren selbst produzierten Strom zu diesen Konditionen an Ihren Stromliferanten komplett verkaufen wollen, oder ob Sie Ihren Strom in erster Linie selbst nutzen und nur den Überschuss verkaufen wollen.

Sie haben während Ihrer 20-jährigen Vertragslaufzeit die Möglichkeit, zwischen den Konditionen zu wechseln. Damit ist der Vertrag erstmals nicht mehr gedeckelt. Falls Ihr Strombezugspreis steigen sollte, können Sie ihren Stromselbst nutzen und müssen ihn nicht mehr verkaufen. Das ist besoners interessant, wenn Sie viel Strom verbrauchen, wie zum Beispiel bei einer Erdwärmepumpe. Deshalb sollte Erdwärme ab sofort immer mit Fotovoltaik kombiniert werden, nur so machen Sie sich mit Erdwärme nicht mehr von Ihrem Stromlieferanten Abhänig.

Fotovoltaikanlagen werden neben der gesetzlich garantierten Einspeisevergütung auch durch günstige Kredite bei der KfW gefördert.